Produkte für Elementedesign und Formenbau
Sonntag, 18. 11 2018

Polyconform Banner


Dickflüssig eingestellte Formmassen


Versierten Anwendern stehen für Arbeiten an vertikalen Flächen oder komplexen Gebilden thixotrop voreingestellte Produkte in verschiedenen Shore A  Bereichen, ( z. B. PolyGEL 35 und PlatSIL-GEL10) zur Verfügung. Bei spontanen Projekten bietet sich jedoch vielfach der Gebrauch eines Gießmaterials an, dass durch unsere entsprechenden Additive eingedickt werden kann:


startbild_durasil startbild_thixo-silita

Gemäß Ihren Vorhaben und entsprechenden Anforderungen können flüssige Gießmassen durch eine individuelle Dosierung geeigneter Additive bei vorsichtigem Erhöhen oder Reduzieren der Dosierung beliebig streich- oder spachtelbar eingestellt werden. Profitieren Sie von der Erfahrung der Spezialisten und bereiten Sie einen kleinen Vorversuch zum Kennenlernen vor.

stuck2_06_DSC7238 stuck2_08_DSC7254

Streichen Sie zunächst mit einem Pinsel die – noch unverdickt – angerührte Gießmasse dünn auf eine entsprechende Oberfläche und geben dann ca. 1% (nach Gewicht) des Additivs zum Andicken zu der verbliebenen Gießmasse in den Rührbecher. Mischen Sie es intensiv und homogen ein, erhöhen Sie ggf. die Dosis ein ums andere Mal, bis es die gewünschte gelartige oder cremige Konsistenz erhält.


Wichtig! Sofern Sie nicht mit Silikon arbeiten, vergessen Sie – bei Polyurethan, Latex, Epoxy – bitte nicht das Trennmittel auf den Prüfflächen.

Testen Sie mit dieser „Paste“ auf der zuvor gepinselten Fläche und/oder einem noch unbehandelten Bereich, wie sich das angesteifte Material, gegebenenfalls auch mit einem Spachtel, auftragen lässt. Sollte es sich – der Schwerkraft folgend – nach unten bewegen, ist die Dosis der Thixotropierung weiter zu erhöhen.  Mit dieser gelartigen Masse aus originärem Gießmaterial wird die Fläche dann gleichmäßig und ausreichend dick beschichtet.

body_DSC7343

Diese einfache Beschichtungstechnik mit thixotropiertem Gießgummi aus flüssigem Silikonkautschuk oder elastischem Polyurethan erlaubt eine ständige visuelle Kontrolle und ermöglicht darüber hinaus  einen ausgesprochen sparsamen Materialeinsatz, denn durch den Einsatz eines Additivs zum Verdicken können erforderliche Querschnitte ausgesprochen dünn realisiert werden.

Es wird jedoch eine exakt passende Stützform aus festem, belastbarem Material für eine solche elastische Form aus Kautschuk benötigt, die derart dünn ausgeführt, mithin quasi als eine Beschichtung aufgetragen ist. Damit ist der ggf. zeitliche und preisliche Vorteil der Streichtechnik auf komplexen Flächen – mit vertikalen oder überhängenden Bereichen – elastische Formen aus streich- und spachtelbarem Material herzustellen, gewissermaßen wieder aufgehoben.

Copyright © 2018 Polyconform - Formenbau und Design. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.